USA | Page - Antelope Canyon


Der Antelope Canyon ist einer der beliebtesten und meistbesuchten Canyons im Südwesten der USA. Vor allem Fotografen können hier wunderschöne und erstaunliche Bilder schießen. Der Antelope Canyon befindet sich in der Nähe der kleinen Stadt Page in Arziona und in der Navajo-Nation-Reservation.

Antelopoe Canyon | Adventure-Travel-Blog

Der erstaunliche Canyon besteht aus dem Upper Antelope Canyon und dem Lower Antelope Canyon. Vor vielen Jahren wurde dieser von einem ca. 30 km langen wasserführenden Bach nach seltenen Sturzregen in dem Ursprungsgebiet (Mormon Ridges) gebildet. Heute wird es als Antelope Creek bezeichnet. Parallel zu den Rocky Mountains verlaufen die Canyons und der Bach. Von Südosten nach Nordwest in dem Colorado Plateau.

Die beiden Antelope Caonyons sind die meiste Zeit trocken und zugänglich. Erhöhte Gefahr besteht bei angekündigten Regenfällen, diese Sturzfluten verursachen können. Es gilt absolutes Zugangsverbot. In dem Jahr 1997 kamen bei einer Sturzflut im Lower Antelope Canyon 11 Touristen ums Leben. Die Antelope Canyons sind beide nur mit kostenpflichtigen Touren begehbar. Zusätzlich fällt eine kleine Gebühr für das Betreten des Navajo-Reservat an.

Die Tour kann unter www.antelopecanyon.com gebucht werden. Das Ticket ist für beide Cayons gültig und der Transport findet in einem Geländewagen statt.

Tipp: Ein vom Lake Powell überfluteter Seitencanyon ist wenige Kilometer mit Booten befahrbar. Die Schlucht ist an den engsten Stellen teilweise nur 10 Meter breit.

Upper Antelope Canyon

Der Upper Antelope Canyon ist ein Geheimtipp für Fotografen. Hier haben sich erstaunliche Felsformationen des roten Sandsteins durch Erosionen gebildet. Diese Formationen sind Teil der Moenkopi-Formation. Der Upper Antelope Canyon wird auf Navajo Tsé bighánílíní genannt. Das bedeutet: „der Platz, an dem das Wasser durch die Felsen strömt“. Der Canyon ist bis zu 44,3 m tief, ca. 400 m lang und ebenerdig zugänglich. Die perfekten Beams sind in den Sommermonaten und vor allem um die Mittagszeit zu sehen. Die warmen Sonnenstrahlen, welche durch die engen Erdspalten hereinscheinen sorgen für fantastische und atemberaubende Farb- und Lichtspiele.

Lower Antelope Canyon

Der Lower Antelope Canyon liegt ein paar Kilometer vom Upper Antelope Canyon entfernt. Der Zugang ist hier anders. Er wird über Stahlstreben und Leitern erreicht. Die Beams des Lower Canyons sind hier weniger. Die besten Besuchszeiten bzw. Lichtverhältnisse werden am Vormittag oder am frühen Nachmittag empfohlen. Der Lower Antelope Canyon wird auf Navajo Hazdistazí genannt.

Das bedeutet: „gewundene Felsbögen“. Die besten Besucherzeiten sind von 9-11 Uhr und von 13-15 Uhr.

Nördlicher Teil des Antelope Canyon

Mit verschiedenen Booten ist der nördliche Teil des Antelope Canyon erreichbar. Kommt man von Richtung Wahweap Marina hält man sich einfach südlich der Insel Antelope Island und biegt an der ersten Abzweigung rechts ab. Nach einiger Zeit wird die Schlucht immer enger und endet mit einer Sandbank. Hier gibt es keinen Eintritt. Die Uhrzeit sollte im Auge behalten werden, denn die meisten gemieteten Boote müssen bis 17 Uhr zurückgegeben werden.

17. Tag | Antelope Canyon Tour

Den Vormittag verbrachten wir an dem wunderschönen See Lake Powell in Page. Das Wasser war angenehm warm und sehr klar. An dem Ufer spazierten wir eine Weile entlang und genossen die erstaunliche Landschaft. Mittags machten wir uns wieder auf den Weg zu unserer gebuchten Tour.

Mehrere Bekannte hatten mir die Antelope Canyon Tour in Page empfohlen. Begeistert von den Erzählungen buchte ich online diese Tour schon einige Zeit im Voraus. Zum Glück! Wie sich herausstelle war die Antelope Canyon Tour ziemlich schnell ausgebucht. (Link unten)

Vor der Tour stärkten wir uns mit einem kleinen Mittagessen im Dam Bar & Grille - gleich ums Eck des Antelope Canyon Tour Büros.

Um kurz vor 12 Uhr sammelten sich schon mehrere Leute vor dem Büro. Die Tour fand mit ca. 15 Leuten statt und war ausgebucht. Die Besucher wurden in Geländewagen aufgeteilt. Die Fahrt zum Cayon dauerte ca. 15 Minuten. Durch das Offroad Gelände wurden wir ziemlich durchgeschüttelt. Eine kleinere Navajo Dame war unser Tourguide.

Sie erklärte uns kurz die Verhaltensweisen im Canyon und verriet uns die besten Kamera-Einstellungen. Die Dame schrie. Es ging los und zwar richtig schnell. Kurze Zeit später im Canyon merkten wir, dass wir nicht alleine waren und einige Gruppen durch den Canyon geführt wurden. Teilweise war es ziemlich eng und die Touristen versuchten um den besten Fotoplatz zu kämpfen. An bestimmten Plätzen blieben wir stehen und die Dame erklärte uns einige historische Geschichten über den Antelope Canyon. Nach 30 Minuten auf der anderen Seite des Canyon angekommen, ging es wieder im schnellen Schritt ohne stehen zu bleiben zurück. Die Tour dauerte somit 45 Minuten.

Antelope Canyon Tour | Adventure-Travel-Blog

Fazit: Die Bilder sind wunderschön geworden! Für Leute, die mit der Fotografie eher weniger zu tun haben, würde ich die Tour nicht empfehlen. Die Tour ist einfach gesagt ein schneller Marsch durch den Canyon und wieder zurück. Beim Zurückgehen darf nicht fotografiert werden, um die anderen Gruppen nicht zu stören. Die 1-stündige Tour kostete uns 2016 für zwei Personen ca. 52 €.

Tipp: Handy- oder Kamera-Einstellungen vorab checken!

Antelope Canyon Tour: www.antelopecanyon.com

Antelope Canyon | Silhouette eines Bären

"Photography is the only language

that can be understood anywhere in the world"

- Bruno Barbey

#Amerika #USA #Arizona #Utah #NationalPark

You Might Also Like: