USA | Horseshoe Bend


In der Glen Canyon National Recreation Area befindet sich einer der wohl sehenswertesten Felsformationen in Arizona, USA.

Der Horseshoe Bend. Diese Sehenswürdigkeit ist unter den USA-Reisenden sehr beliebt und wird gerne besucht. An diesem gewaltigen Aussichtsplateau kann der eindrucksvolle Colorado River in der wunderschönen dramatischen Wüstenlandschaft perfekt fotografiert werden.

Horseshoe Bend | USA Arizona | Quelle: Pexels.com

Der Horseshoe Bend ist eine hufeisenförmige Schleife des Colorado Rivers. Diese Formation befindet sich im im US-Bundestaat Arzinoa in der Nähe der kleinen Stadt Page. Der Viewpoint bzw. die Aussichtsplattform liegt ca. 1 km von einem Parkplatz entfernt. (Beschreibung weiter unten).

Achtung! Das Plateau verfügt über keine Sicherheitsabsperrungen. Die Felswände fallen ca. 300 Meter steil in den Canyon ab. Vorsicht ist hier geboten. Menschen mit Höhenangst sollten sich nicht zu weit an den Abgrund wagen. Jeder ist hier für sich selbst verantwortlich. Von Fotos am Abgrund wird abgeraten. Parkplatz und Eintritt sind kostenlos.

Interessant: Im lokalen Sprachgebrauch ist der Horseshoe Bend auch unter dem Namen 'King Bend' bekannt.

18. Tag | Horseshoe Bend

Gleich nach dem Auschecken aus unserem Hotel holten wir uns eine stärkende Verpflegung im Walmart. Das große Einkaufszentrum liegt auf dem Highway 89 kurz vor Page. Wir wollten unbedingt die bekannte Sehenswürdigkeit, den Horseshoe Bend in Arizona besichtigen. Die Abzweigung zu dem Parkplatz liegt ebenfalls auf dem Highway 89 ca. 4 km südlich vor Page. Der Aussichtspunkt muss zu Fuß erreicht werden. Dieser befindet sich ca. 20 Minuten entfernt vorm Parkplatz in Richtung Westen. Wir liefen um 8 Uhr in der Früh vom Parkplatz los. Die Sonne schien um diese Uhrzeit schon sehr stark und es war sehr warm. Am Horseshoe Bend angekommen sahen wir leider, dass der Canyon und der Colorado River nicht ganz in der Sonne lagen. Die perfekte Uhrzeit für einen Besuch am Horseshoe Bend wäre etwa der späte Vormittag. Wir verweilten eine kurze Zeit und genossen die traumhafte Aussicht und einige wagemutige Touristen und Fotografen. Die USA-Rundreise ging für uns in Richtung Monument Valley weiter. Die nächste Unterkunft war in Bluff reserviert, im südlichen Utah. Die Fahrt dauerte gut 4 Stunden.

Anfahrt:

Ausgangspunkt ist Page (am Lake Powell). Diese verlässt man Richtung Süden bzw. Flagstaff auf der US 89.

Nach dem Walmart auf der rechten Seite sind es ca. 4 km / 5 Minuten zu den Parkplätzen des Horseshoe Bend.

Beste Besucherzeiten:

Die beste Tageszeit um den Horseshoe Bend zu fotografieren ist der späte Vormittag bis Mittag. (Gleich wie beim Antelope Canyon)

Tipp: Die Kamera sollte einen größeren Weitwinkel besitzen (18mm). Oder eine Panorama-Funktion.

Wanderweg zum Horseshoe Bend:

Der Weg vom Parkplatz zum Aussichtspunkt des Horseshoe Bend ist ausgewiesen. Es dauert etwa 20 - 30 Minuten den Aussichtspunkt zu erreichen. Anfangs kommt ein anstrengender Weg mit leichtem, sandigen Anstieg.

Tipp: Unbedingt Trinkwasser mitnehmen. Der Weg befindet sich in der prallen Sonne und ohne Schatten.

Infos unter: www.horseshoebend.com

Weitere Tipps zur Hotelbuchung und Sehenswürdigkeiten in Page, Arizona findet ihr in diesem Blog-Artikel!

"Traveling - it leaves you speechless, then turns you into a storyteller."

- Ibn Battuta

#Amerika #USA #Arizona #Natur

You Might Also Like: