USA | Arches National Park


Erfahrt jetzt mehr über den Arches National Park in Utah, USA. Der Park mit den meisten Felsbögen der Welt!

Der Arches National Park besteht aus vielen bogenförmigen Felsformationen (engl. Arches). Diese wurden vor langer Zeit durch die Gewalt der Natur geformt. Wasser, Eis, Wärme und Erosionen formten diese einzigartigen Felsbögen. Mehr als 100 Millionen Jahre dauerte diese Entstehung. Im Arches National Park sind über 2.000 dieser Felsbögen in verschiedensten Formen und Größen zu finden. Der größte Felsbogen heißt 'Landscape Arch' und misst eine Länge von 93 Metern. Dem Besucher werden viele schöne Sehenswürdigkeiten und Wanderwege im Park geboten. Zur Abenddämmerung und im Licht des Sonnenuntergangs wird die Landschaft in ein zauberhaft warmes Licht getaucht.

Arches National Park, Utah, USA

4. Tag | Arches National Park

Gleich in der Früh fuhren auf dem Highway 70 Richtung Westen nach Utah. In Crescent Junction fuhren wir noch 1 Stunde auf dem Highway 191 Richtung Moab entlang. Nach ca. 7,5 Stunden kamen wir an unserem ersten National Park in den USA an. (Die Einfahrt zum Arches National Park liegt ca. 5 km auf dem Highway 191 vor Moab.)

Vor den Eingängen in die National Parks stehen Stationen. Hier wurden wir das erste Mal mit dem Eintrittspreis konfrontiert. Zuvor hatte ich im Internet nach einer Alternative gesucht. Es gibt den "America the Beautiful Annual Pass". Dieser gilt für über 2.000 US-Bundes-Erholungsgebiete und National Parks. Er kostet einmalig 80 $ und ist ab Ausstellungsdatum 1 Jahr gültig. Nach dem Pass hatten wir hier gefragt, denn er war nicht ausgeschrieben. Der Kauf des America the Beautiful Annual Pass hat sich auf unserer Reise wirklich gelohnt! Somit mussten wir keinen Eintritt mehr in den National Parks bezahlen. Der Eintritt in National Parks kostet meistens 25 $ pro Fahrzeug.

Der Park wurde an diesem Tag gut besucht. Wir fuhren mit unserem Jeep die markierten Sehenswürdigkeiten auf der Karte ab. Zu jedem View-Points muss mit dem Auto gefahren werden, da die dazwischen liegenden Strecken einfach viel zu weit voneinander entfernt sind.

Arches National Park: Balanced Rock

Arches National Park: Wolf Range & Vegetation

Arches National Park:Weg zu einem Viewpoint & Weg zum Sand Dune Arch

Arches National Park: Sand Dune Arch

Arches National Park: Broken Arch

Arches National Park: Outback & Wildlife

Es war später Nachmittag und wir wollten noch zu dem View-Point am Broken Arch. Leider hatten wir uns auf dem Rückweg 3 Stunden in der Wüste des Arches National Parks verlaufen und waren sehr froh, wieder den Parkplatz an der Campground Roud gefunden zu haben. Nach einem kurzen Abend-Snack auf einem Campingparkplatz fuhren wir über eine "Abkürzung" zu unserer Unterkunft in Green River zurück. Die Abkürzung führte uns durch das Outback auf einer unbefestigten Straße (Willow Flats) für Allrad-Fahrzeuge (4WD - four wheel drive road). Mit Einbruch der Dämmerung ist dieser Weg nicht zu empfehlen. Mit unserem Jeep haben wir für eine Strecke 15 km 2,5 Stunden benötigt.

Tipp: Den America the Beautiful Annual Pass vorab bei Ebay (Kleinanzeigen) günstiger kaufen & danach wieder verkaufen :)

Die deutsche Broschüre könnt ihr euch hier als PDF-Datei runterladen.

Info

www.nps.gov/arch/index.htm

Sehenswürdigkeiten

www.nps.gov/arch/planyourvisit/placestogo.htm

Lage & Größe

Nördlicher Teil des Colorado Plateaus (durchschnittl. 1.500 m über Meeresspiegel)

Höchster Punkt im Osten Elephant Butte mit ca. 1.700 m

Öffnungszeiten

Das ganze Jahr & 24 pro Tag

Besucherzentrum: täglich (außer 25. Dezember)

Mitte März bis Ende Oktober: 7:30 bis 18:30 Uhr | November bis Mitte März: 8:00 bis 16:30 Uhr.

Eintritt

25 $ privates, nicht kommerzielles Fahrzeug mit bis zu 15 Insassen

15 $ für ein Motorrad, USD 10 für Radfahrer, Wanderer, Reiter.

"The journey of a thousand miles begins with a single step."

- Lao Tzu

#Amerika #USA #NationalPark #Utah

You Might Also Like: